[Rezension] Wolke 7 ist auch nur Nebel von Mara Andeck

Loading Likes...
© One-Verlag

Titel: Wolke 7 ist auch nur Nebel
Originaltitel: /
Autorin: Mara Andeck
Seitenanzahl: 352 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe
Verlag: One (Bastei Lübbe)
ISBN-10: 3846600210
ISBN-13: 978-3846600214
Preis: 14,99€

(noch) Einzelband
Moya, 18, ist gerade mit der Schule fertig geworden – und an die große Liebe glaubt sie ganz bestimmt nicht. Als ihre beste Freundin Lena sie für ein wissenschaftliches Liebesexperiment anmeldet, macht sie trotzdem mit. Als Versuchskaninchen kann ihr bei diesem Thema schließlich nichts passieren. Oder etwa doch? Plötzlich soll sie sich für einen von drei Jungs entscheiden. Und das auch noch vor laufender Kamera

Die 18-jährige Moya ist eine etwas andere junge Frau. Während ihre Freundinnen von Jungs schwärmen interessiert sie sich gar nicht für das andere Geschlecht. Moya betrachtet das Thema Liebe wissenschaftlich und meint Liebe sei nur eine Ausschüttung von Hormonen, sodass man denkt man sei verliebt. Ihre beste Freundin Lena ist von Moyas Sichtweise genervt und meldet ihre Freundin bei dem Experiment “Love Test” als Testperson an. Dieser “Love Test” verläuft aber ganz anders als geplant.

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich frisch und witzig, sodass man schnell in der Geschichte ist.

Das Buch wird aus drei Perspektiven erzählt. Die erste Perspektive ist Sichtweise der Protagonistin Moya, die zweite ist die Sicht aus Moyas bester Freundin Lena. Die Dritte Perspektive ist die Sicht aus dem Kameramann Luke, der mit bei dem Experiment ist.

Normalerweise verwirren mich mehr als zwei Perspektiven immer, aber diesmal hat die Autorin es geschafft die Perspektiven sehr gut miteinander zu verbinden.

Der Aufbau des Experiments hat mir sehr gefallen. Die psychologischen Ansätze sind wirklich interessant, aber diese wirken keinesfalls irgendwie aufgesetzt. Zudem hat die Autorin es geschafft diese wissenschaftlichen Fakten mit einigen Witzen zu verbinden.

Das Ende war für mich leider sehr vorsehbar, aber im Endeffekt fand ich das nicht so schlimm, der Weg dahin war einfach wunderschön.

Besonders faszinierend fand ich die Protagonistin Moya. Diese Sichtweise, wie sie versucht die Liebe wissenschaftlich zu erklären. Sie ist durch ihre Ansichtsweise die perfekte Kanidatin für den “Love Test” und sorgt dort für setsam lustige Momente

Die Nebencharaktere, wie die männlichen Teilnehmer des Love Test waren ganz okay, aber irgendwie hat mir dort die Tiefe etwas gefehlt.

 

“Wolke 7 ist auch nur Nebel” ist trotz vorsehbarem Ende ein sehr lustiges Buch. Moyas Liebesexperiment voller seltsamer Theorien und Moya überzeugt mit ihrer lockeren Art.

4 von 5 Eulen

Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem One-Verlag für das Rezensionsexemplar!

[Rezension] Pala – Das Spiel beginnt von Marcel van Driel

Loading Likes...

© Oetinger

Titel: Pala – Das Spiel beginnt
Originaltitel: superhelden.nl
Autor: Marcel van Driel
Seitenanzahl: 320 Seiten
Format: Broschiert
Verlag: Oetinger
ISBN-10: 3841503535
ISBN-13: 978-3841503534
Preis: 10,99€

 1. Pala – Das Spiel beginnt 
2. Pala – Das Geheimnis der Insel 
3. ?

 Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert – bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann …

Den Klappentext fand ich sehr interessant und ich war sehr gespannt auf das Buch. Ein Buch mit dieser Thematik war mir nämlich noch nicht bekannt.
 Überall tauchen  Jugendliche in das Online-Spiel  Pala. Die 13-jährige Protagonistin Iris tauchte ebenfalls in das Spiel ein, aber schon bald wurde das Spiel real. Die Insel Pala des Onlinespiels gibt es wirklich und der Chef Mr Oz möchte Iris zu einem Superheld machen.

Der Einstieg in das Buch fiel mir relativ leicht. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und durch relativ normale Situationen war ich schnell in der Geschichte.

Nach dem Einstieg habe ich aber mehrmals die Luft angehalten. Der Plot wird sehr düster, voller Action und der Autor hat viele Wendungen mit eingebaut. 

Bei den Charakteren bin ich leider etwas zwiegespalten. Einerseits lernt man die Charaktere immer mehr kennen und  teilweise mochte ich die Charaktere auch wirklich sehr. Aber irgendwie handeln die Charaktere nicht ihrem Alter entsprechend. Iris ist erst 13 Jahre alt, ist sehr schlau, handelt wie eine Erwachsene und lernt viel zu schnell dazu.  Auch andere Charaktere waren mir einfach zu perfekt.

Den allmächtige Mr Oz hatte mir irgenwie zu viel Macht und kann alles machen und umsetzten wann und wie er es möchte. Er wirkte zwar sehr mysteriös aber auch viel zu allmächtig.

“Pala – Das Spiel beginnt” ist ein sehr actionreicher Thriller mit vielen Wendungen. Trotz ein paar Problemen mit den Charakteren hat mir das Buch dennoch gefallen. Ich freue mich schon auf Teil zwei und hoffe, dass er mich genauso überraschen wird wie Teil eins.

4 von 5 Eulen






[Rezension] Talon Band 2 – Drachenherz von Julie Kagawa

[Rezension] Talon Band 2 – Drachenherz  von Julie Kagawa
Loading Likes...

Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert. Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?

Read More

[Rezension] Der Ruf des Henkers von Björn Springorum

Loading Likes...

© Thienemann-Esslinger
 Titel: Der Ruf des Henkers 
Originaltitel: /
Autor: Björn Springorum 
Seitenanzahl: 352 Seiten 
Format: Gebundene Ausgabe 
Verlag: Thienemann-Esslinger
ISBN-10: 3522202163
ISBN-13: 978-3522202169
Preis: 14,99€

 Einzelband

England, Mitte des 19. Jahrhunderts Unfreiwillig gerät Richard Winters in die Hände des berüchtigsten Henkers von ganz England. An der Seite von William Calcraft führt er fortan das finstere Leben eines Henkerslehrlings, auf Schritt und Tritt begleitet von Tod, Galgen und Raben. Rasch merkt er, dass sein strenger Meister ein Geheimnis verbirgt, das seine Welt für immer aus den Angeln heben wird. Richard muss beweisen, dass er dieser Aufgabe gewachsen ist. Doch als er in London ausgerechnet seine große Liebe wiedertrifft, steht urplötzlich noch viel mehr auf dem Spiel …

Normalerweise mag ich Bücher mit historischem Hintergrund nicht, aber “Der Ruf des Henkers” klang wirklich sehr interessant und ich habe mich auf ein spannendes Lehrer Schüler Duo gefreut.

Ich wurde von der Geschichte nicht enttäuscht, sie hat mich sogar überrascht. Die Handlung geht in eine mystische Richtung, was mir sehr gefallen hat.

Der Plot war von Anfang an sehr spannend und konnte mich fast immer mitreißen. Zum Ende hin wurde die Geschichte richtig spannend und mit der Auflösung des Geheimnisses habe ich ich überhaupt nicht gerechnet.

Der historische Aspekt der Geschichte hat mir sehr gefallen. Der Autor beschreibt genau die Situationen und die Hintergründe der Zeit, aber die Geschichte wirkte nie langweilig.

 Der Henker William Calcraft ist schon zu Beginn des Buches sehr seltsam. Er redet nicht viel, antwortet auf Fragen mit typischen Antworten. Ich wollte durch seine Antworten immer mehr wissen, was sein großes Geheimnis ist.

Richard ist ein netter junger Mann und tut vieles für Personen, die er mag. Ich mochte ihn sehr, obwohl er manchmal zu gutherzig und beinahe naiv gehandelt hat.

Der Schreibstil des Autors ist irgendwie ungewöhnlich. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive beider Protagonisten im Wechsel beschrieben. Am Anfang war es für mich etwas ungewöhnlich, aber

 “Der Ruf des Henkers” ist ungewöhnliches Jugendbuch, welches ein mystisches Abenteuer verbirgt. Die historischen Ereignisse sind authentisch und die Geschichte ist durchweg spannend, lediglich die Charaktere konnten mich nicht komplett überzeugen.

[Rezension] Endgame Band 2 – Die Hoffnung von James Frey

Loading Likes...
© Oetinger

Titel: Endgame – Die Hoffnung
Originaltitel: Endgame: Sky Key#
Autor: James Frey
Seitenanzahl: 592 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe
Verlag: Oetinger Verlag
ISBN-10: 3789135240
ISBN-13: 978-3789135248
Preis: 19,99€

Die Endgame – Trilogie
1. Die Auserwählten  (Rezension)
2. Die Hoffnung
3. ?

Schlägt Klugheit Kraft? Die Spieler gehen in die nächste Runde! Zwölf waren auserwählt, aber nur neun haben überlebt. Das gnadenlose Spiel geht weiter. Nachdem Sarah den ersten Schlüssel gefunden hat, ist sie gemeinsam mit Jago nach London geflüchtet. Doch auch dort gibt es kein Entrinnen vor dem Feind, nur knapp entgehen sie einem Anschlag. Jago drängt Sarah, mit ihm nach Peru zu fliegen. Eine folgenschwere Entscheidung, denn Jagos Familie will, dass er Sarah tötet. Wird Jago sich für Sarah oder für Endgame entscheiden?

Band 1 “Die Auserwählten” hatte mir leider nicht so gut gefallen, weil dieser schon ziemlich brutal ist, dennoch wollte ich wissen wie die Geschichte weitergeht und habe mich trotzdem auf den zweiten Band gefreut.

Ich hatte am Anfang leider etwas Probleme mit der Geschichte, weil der zweite Band direkt an Band eins anknüpft und ich mich nicht mehr genau an den ersten Band erinenrn konnte und so musste ich erstmal überlegen wer jetzt wer war. Nachdem ich die anfänglichen Probleme überwunden hatte
 überschlugen sich die Ereignisse, sodass ich oft den Atem angehalten habe. Ich finde diese Idee von dem Endgame irgendwie faszinierend, man weiß auch im zweiten Teil nicht, was als nächstes passieren wird. Das Buch ist wirklich sehr spannend gewesen, sodass ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen wollte.
Teil eins war mir wie oben erwähnt leider zu brutal, aber dieser Band hatte eine perfekte Mischung aus Brutalität und Action. Ebenfalls fand ich die Taktik der einzelnen Spieler wirklich sehr interessant. Die Strategien, die diese Spieler entwickeln sind teilweise echt genial.

Die Sichtweise wechselt zwischen den Spielern, sodass man auch Einblick in die Gedanken aller Spieler bekommt. Der Schreibstil ist zudem sehr flüssig, sodass man das Buch schnell lesen kann.

“Endgame – Die Hoffnung”besteht aus einem perfekten Wechsel zwischen Spannung,Action und Brutalität. Band zwei ist jedoch nicht so brutal wie Band eins und der Fokus liegt mehr auf der Strategie von Endgame. Ich freue mich definitiv auf den letzten Teil der Trilogie.

4 von 5 Eulen

[Rezension] Der Libellenflüsterer (Jette Thriller Band 7) von Monika Feth

Loading Likes...
© cbt

Titel: Der Libellenflüsterer
Originaltitel: /
Autorin: Monika Feth
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 528 Seiten
ISBN-10: 3570309576
ISBN-13: 978-3570309575
Preis: 10,99€

 1. Der Erdbeerpflücker
2. Der Mädchenmaler
3. Der Scherbensammler
4. Der Schattengänger
5. Der Sommerfänger
6. Der Bilderwächter
7. Der Libellenflüsterer

Jettes Freundin Merle ist Tierschützerin mit Leib und Seele. Als sie für einen Artikel zum Thema Tierquälerei recherchiert, wird sie mit einem Fall aus ihrer Vergangenheit konfrontiert: Ein Hund, den sie einst vermittelt hatte, starb wenige Wochen später auf grausame Weise. Der neue Besitzer wurde angeklagt und aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Nun kreuzen sich ihre Wege erneut und Merle kommt einem weit gefährlicheren Geheimnis auf die Spur…

Obwohl “Der Libellenflüsterer” schon der 7. Band der Jette Thriller ist werden die Bücher einfach nie langweilig. In Gegensatz zu den anderen Büchern fand ich diesen Band wirklich sehr spannend.
Der Aufbau der Thriller ist immer ähnlich, es gibt meistens einen Mord, der am Ende natürlich aufgedackt wird. Die Autorin schafft es gekonnt durch eine gewisse Tiefe spannung aufzubauen, sodass man das Buch nicht aus der Hand legen möchte.

Besonders in diesem Band fand ich auch den Einblick in die Polizeiarbeit sehr interessant.
Auf der anderen Seite fand ich es erschreckend, dass man eine gewisse Bindung zu dem Täter aufbaut.

Die Thriller von Monika Feth thematisieren immer verschiedene Aspekte, in diesem Band ist es die Natur und Tierschutzvereine, aber auch das schlimme Thema häusliche Gewalt wurde gekonnt eingebunden

Die Charaktere Jette und Merle kennt man schon aus den vorherigen Teilen der Reihe und die beiden sind mir schon sehr ans Herz gewachsen. Neben den anderen üblichen Charakteren wie Imke Thalheim oder auch dem Kommissar Bert Merlzig lernt man die fünfjährige Lo kennen, die aufgrund einer thraumatischen Erfahrung nicht mehr spricht.

Das Ende fand ich etwas komisch, weil es offen gehalten wurde, aber dadurch freue ich mich umso mehr auf den nächsten Band.


“Der Libellenflüsterer” ist ein sehr spannender Band der Jette-Thriller Reihe. Ich habe sehr mitgefiebert und wollte unbedingt wissen wie es ausgeht. Ich habe mich auch gefreut den alten Charakteren wieder begegnen. 
4 von 5 Eulen






[Rezension] Trouble – Süchtig nach dir von Chelsea Fine

Loading Likes...
© blanvalet

Titel: Trouble – Süchtig  nach dir
Originaltitel: Perfect Kind of Trouble
Autorin: Chelsea Fine
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: blanvalet
ISBN-10: 3734100143
ISBN-13: 978-3734100147
Preis: 8,99€

 1. Broken – Gefährliche Liebe
2. Trouble – Süchtig nach dir
3. ?

Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla.

Ich habe erst nach dem Lesen erfahren, dass “Trouble” ein Folgeband von “Broken” ist. Ich habe dies zum Glück nicht gemerkt und konnte mich voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren.

Die Idee des Buches war für mich neu und ich war sehr gespannt wie diese Idee umgesetzt wurde.

Die Umsetzung war wirklich sehr genial. Zwei Personen, die aneinander gekettet werden, nur damit sie am Ende ganz viel Geld bekommen.

Die Schnitzeljagd war wirklich sehr genial Kayla und Daren erleben vieles zusammen und manchmal hatte ich das Gefühl, dass die beiden der anderen Person beweisen wollten, dass sie das schaffen. Kayla und Daren sind zusammen, meckern sich ständig an, können aber irgendwie auch nicht ohne einander. Dieses Katz und Maus spiel fand ich sehr witzig.

Kayla ist eine sehr hübsche, junge Frau und wird oft auf ihr Äußeres reduziert. Niemand scheint ihr wirkliches Inneres zu sehen und hatte deswegen schon seit langem keinen Freund mehr.

Daren hat früher alles von seinen Eltern bekommen, bis auf Liebe. Seine Eltern haben sich nicht wirklich um ihn gekümmert, aber trotzdem ist er ein netter Mann geworden.

Daren und Kayla machen eine Wandlung durch, beide erkennen ihre Stärken und ihre Schwächen, sodass die beiden nach und nach besser aufeinander eingehen können.

Die Schnitzeljagd fand ich wie oben erwähnt sehr witzig, aber diese ging mir etwas zu schnell. Die beiden haben nur wenige Tage miteinander verbracht und kommen sich in diesen drei Tagen schon sehr nahe. Dies fand ich leider zu schnell.

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, die Seiten flogen nur so dahin. Die Autorin hat es gekonnt die Gefühle der beiden Protagonisten zu vermitteln.

“Trouble – Süchtig nach dir” ist ein sehr witziger new-adult Roman mit einer skurrilen Idee. Die Charaktere sind sehr authentisch, aber manche Situationen gingen mir leider zu schnell.


4 von 5 Eulen

[Rezension] Everflame 2 – Tränenpfad von Josephine Angelini

Loading Likes...
© Oetinger

Titel: Everflame 2 – Tränenpfad
Originaltitel: Firewalker
Autorin: Josephine Angelini
Seitenanzahl: 448 Seiten
Verlag: Oetinger
ISBN-10: 3791526316
ISBN-13: 978-3-7915-2631-7
Preis: 19,99€

 Die Everflame-Trilogie 
1. Feuerprobe (Rezension)
2. Tränenpfad
3. Verräterliebe (ET noch unbekannt)
 Mit letzter Kraft rettet sich Lily zurück in die wirkliche Welt. An ihrer Seite ist Rowan, dem nicht nur das reale Salem mehr und mehr gefällt. Doch die mächtige Lilian zwingt Lily zur Rückkehr, dorthin, wo die Zerstörung immer größer wird und schließlich auch Rowan und Lily entzweit. Kann Lily sich für die richtige Seite entscheiden?

 Der erste Band hat mir sehr gut gefallen und nach diesem Cliffhanger am Ende musste ich natürlich auch den zweiten Teil lesen.

Das Buch knüpft direkt an den ersten Band an und wir befinden uns nun in der realen Welt von Lily.
Am Anfang gab es einige Rückblenden, und dadurch fiel mir der Einstieg in den zweiten Teil leicht.
Trotz dieser Rückblenden konnte mich der Anfang leider nicht so in den Bann ziehen, die Handlung plätscherte nur vor sich hin.

Erst ab der Hälfte des Buches kam die Spannung auf und eine fesselnde Szene folgte der nächsten. Die Autorin hat gekonnt viele Wendungen und Überraschungen eingebaut. Diese hätte ich mir auch schon im ersten Teil des Buches gewünscht.

Das Ende hat zwar nicht so einen gemeinen Cliffhanger wie Band 1, aber es bleiben noch viele Fragen offen und deswegen werde ich den dritten Teil aufjedenfall lesen.

Die Protagonistin Lily wirkte im ersten Teil noch etwas kindlich, aber in diesem Teil hat sie eine Wandlung durchgemacht, sie wirkt viel Erwachsener und reifer. Bei ihren Entscheidungen denkt sie vorher mehr darüber nach und kämpft mit Leib und Seele.

Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr angenehm, sodass ich mich gut in der Geschichte zurechfinden konnte.

Everflame – Tränenpfad hatte einen schleppenden Start, aber danach war die Geschichte sehr spannend. Dennoch lässt mich das Ende mit einigen Fragen zurück. Ich freue mich dennoch auf den dritten Teil.

4 von 5 Eulen

[Rezension] Driven Band 3 – Geliebt von K. Bromberg

Loading Likes...

Titel: Driven 3 – Geliebt
Originaltitel: Crashed
Autorin: K. Bromberg 
Seitenanzahl: 608 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453438086
ISBN-13: 978-3453438088

Preis: 8,99€



1. Driven – Verführt
2. Driven – Begehrt
3. Driven Geliebt


Was wärst du bereit für jemanden zu geben, ohne den du nicht leben kannst?

Du lebst für den einen Moment, der dein Leben bestimmt. Wenn er gekommen ist, musst du all deine Ängste überwinden, gegen deine inneren Dämonen ankämpfen, das Gift aus deiner Seele verbannen – oder du verlierst alles, was dir lieb ist.


Dieser Teil knüpft direkt an den vorherigen Teil an und ich war sehr gespannt wie die Geschichte sich zwischen den beiden entwickeln wird. Die Handlung ist vorhersehbar, aber dies hat mich nicht weiter gestört. In diesem Band wird die Liebe zwischen den beiden Protagonisten Colton und Rylee sehr deutlich, aber die beiden müssen trotz alledem viele Hürden überwinden. –

Colton muss sich nun wirklich mit seiner Vergangenheit auseinander setzen, damit er und Rylee eine schöne Zukunft haben. Colton wächst immer mehr über sich hinaus und macht im Verlauf der Geschcihte eine richtige Wandlung durch. Dadurch, dass er sich immer mehr geändert hat, hat mir leider etwas der Bad Boy aus den vorherigen Teilen gefehlt, aber die Liebe kennt halt keine Grenzen. 

Rylee ist wieder eine wunderbare Protagonistin. Sie kümmert sich wundervoll um ihre Mitmenschen und man merkt sehr, dass sie Colton sehr liebt, sie bleibt bei ihm, obwohl er manchmal sehr anstrengend sein kann. 

Der Plot an sich ist spannend gehalten, weil man nie genau weiß, was als nächstes passiert. 
Die Geschichte hat mich in seinen Bann gezogen und ich habe mich an einigen Stellen sogar dabei erwischt, dass ich mitgefiebert habe. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber leider trotzdem. An manchen Stellen fand ich die Geschichte etwas zu überdramatisiert. 

Der Schreibstil der Autorin war wie in den beiden Teilen davor wieder sehr flüssig, sodass man kaum gemerkt hat wie viele Seiten das Buch tatsächlich hat. Die Geschichte wird nicht nur aus Rylees Sicht erzählt, sondern auch aus Coltons. Seine Sicht der Dinge zu lesen fand ich sehr interessant. 


“Driven – Geliebt” ist ein schöner 3. Teil. Die Charaktere machen eine Wandlung durch und wirken erstmals wirklich authentisch. Die Geschichte ist an manchen Stellen etwas überdramatisiert, aber dennoch noch spannend geblieben. 

4 von 5 Eulen