Rezension – Every little Secret von Kim Nina Ocker

Loading Likes...
Der Klappentext von 'Every little Secret' von Kim Nina Ocker
Ich wurde getäuscht. Mit jeder kleinen Lüge, mit jedem kleinen Geheimnis. Die Nachricht, dass ihre biologische Mutter, die sie nie kennengelernt hat, ihr ein großes Vermögen vererbt, trifft Julie Penn vollkommen unvorbereitet. Um das Erbe antreten zu können, muss sie allerdings Teil des einflussreichen Familienunternehmens ihrer Mutter werden – eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben verändert: Julie taucht in eine Welt voller Luxus und Reichtum ein, aber auch voller Intrigen und Geheimnisse – und sie trifft auf Caleb, den Adoptivsohn ihrer Mutter, dessen intensive Blicke Julies Herz trotz seiner abweisenden Art gefährlich schnell schlagen lassen. Doch plötzlich erreichen sie beunruhigende Anrufe und mysteriöse Drohbriefe, die Julie Angst einjagen …

Meine Meinung zu “Every little Secret” von Kim Nina Ocker

Ich habe bereits die Everything Dilogie der Autorin gelesen und da mir diese gefallen hat habe ich mich sehr auf die neue Reihe der Autorin gefreut. Der Einstieg ins Buch fiel mir aufgrund des Schreibstils sehr leicht.
Protagonistin Julie fand ich von Anfang an sehr sympathisch und als sie in die High Society „aufgekommen“ wird ist sie auch in das eine oder andere Fettnäpfchen getreten.

Die Handlung hat mir größtenteils sehr gut gefallen, da hier auch nicht so typische New Adult Themen angesprochen wurden. Generell war die Geschichte für mich an manchen Stellen sehr spannend. Leider hatte die Geschichte zwischendurch einige Längen, welche man hätte kürzen können.

Caleb wirkte auf mich am Anfang eher kühl und distanziert, aber ich konnte aufgrund der Situation sein Verhalten am Anfang nachvollziehen. Der Sinneswandel von ihm konnte ich leider am Anfang nicht ganz nachvollziehen. Dennoch wurde mir Caleb nach und nach immer sympathischer.

Bei der Liebesgeschichte zwischen Julie und Caleb hätte ich mir gerne mehr Szenen zwischen den beiden gewünscht. Die Szenen zwischen den beiden haben mir allerdings gefallen. Das Ende hat mich nochmal komplett umgehauen. Ich möchte definitiv Band 2 lesen.

Mein Fazit zu “Every little Secret” von Kim Nina Ocker

Every little secret ist toller New Adult Roman mit untypischen, aber dennoch interessanten Themen. Die Geschichte ist größtenteils spannend. Lediglich die Liebesgeschichte hätte für mich ausgereifter sein können

Bewertung: 4 von 5.

Titel: Every little secret
Autorin: Kim Nina Ocker
Seitenanzahl: 544 Seiten
Verlag: LYX
Reihe: Secret Legacy Band 1
Preis: 12,99 € [Taschenbuch], 9,99 € [E-Book]

Rezension – The way I break von Nena Tramoutani

Loading Likes...
Der Klappentext von 'The Way I Break' von Nena Tramoutani
Trotz ihrer erfolgreichen Karriere als junge Starköchin will Victoria nur noch weit weg von London – und von ihrem manipulativen Freund. Kurzerhand flieht sie in die idyllische Hafenstadt Goldbridge, wo ihre Mutter einst im Sternerestaurant Prisma arbeitete. Victoria will endlich verstehen, warum ihre Mum sie für diesen Ort und ihre Karriere verließ, und nimmt dort unerkannt einen Kellnerjob an. Doch in dem Versuch, ihre Sorgen in Alkohol zu ertränken, gibt sie einem attraktiven Fremden zu viel Intimes über sich preis – ohne zu ahnen, dass Julian einer der Söhne der Restaurantinhaber ist. Und er besitzt die Frechheit, Victoria einen Vorschlag zu machen: Er behält das Geheimnis ihrer wahren Identität für sich – wenn sie ihm Nachhilfe beim Kochen gibt. Victoria kann sich nicht erklären, warum dieser unverschämte Deal eine Flamme in ihrem Herzen entzündet …

Meine Meinung zu “The way I break” von Nena Tramoutani

The way i break ist mein erstes Buch der Autorin und sie hat mich direkt umgehauen. Der Einstieg ins Buch fiel mir wirklich sehr leicht und ich hatte das Buch innerhalb von zwei Tagen förmlich inhaliert und konnte einfach nicht aufhören zu lesen.

Protagonistin Tori lebt ein vermeintlich wundervolles Leben. Sie arbeitet hart dafür eine berühmte und gute Köchin zu werden und hat den eigentlich perfekten Freund. Doch nichts ist wie es scheint: ihre Familienverhältnisse sind nicht gut und sie befindet sich in einer toxischen Beziehung.

Der Fokus der Geschichte liegt nicht auf der Liebesgeschichte, sondern auf unserer Protagonistin Tori, welche mich absolut von sich überzeugen konnte. Als Tori in Goldbridge ankommt ist sie eine gebrochene Person, aber sie nimmt ihr Leben in die Hand und versucht eigenständig wieder aufzustehen.

In Goldbridge lernt Tori Julian kennen und man muss ihn einfach lieben. Er ist einfach so verständnisvoll, selbstlos und liebenswürdig.

Bei der Geschichte musste ich an einigen Stellen schlucken, weil Tori echt viel durchmacht und bevor man zu dem Buch greift sollte definitiv die Triggerwarnung durchgelesen werden. Die Autorin hat diese wirklich schweren Themen sehr gut und realistisch umgesetzt. Zwischendurch hat die Autorin es geschafft diese doch eher düstere Gesamtstimmung mit sehr humorvollen Szenen aufzulockern.

Die Liebesgeschichte ist einfach so süß wie Tori und Julian sich annähern und zusammenwachsen. Die beiden sind einfach so süß.

Mein Fazit zu “The way I break” von Nena Tramoutani

„The way I break“ ist emotional, berührend und herzzerreißend, aber auch an manchen Stellen sehr humorvoll.Die Chemie zwischen Tori und Julian stimmt von Anfang an. Ich freue mich sehr auf den nächsten Band.

Bewertung: 5 von 5.

Titel: The way I break
Autorin: Nena Tramoutani
Seitenanzahl: 496 seiten
Verlag: Penguin
Reihe: Hungry Hearts Band 1
Preis: 13,00 € [Broschiert], 9,99 € [E-Book]

Rezension – New Hope Das Schimmern des Glücks von Rose Bloom

Rezension – New Hope Das Schimmern des Glücks von Rose Bloom
Loading Likes...

Ich würde gerne einfach sofort nach New Hope reisen. Das Setting ist einfach so schön und ausnahmslos jeder Charakter ist einfach liebenswert. Diese Reihe ist für mich eine totale Wohlfühlreihe geworden.

Der Klappentext von 'New Hope - Das Schimmern des Glücks ' von Rose Bloom
Erfolgreich führt Braxton Campbell seine Schreinerei und hat sich mit seinen Holzmöbeln einen Namen auch außerhalb von New Hope gemacht. Aber das Wichtigste in seinem Leben ist seine Tochter Ruby. Seit dem Tod seiner großen Liebe tut er alles, damit Ruby den Verlust ihrer Mutter verarbeiten kann. Dabei kann er immer auf seine Familie zählen. Nur sein Herz will Braxton nie wieder verschenken. Zu tief sitzt der Schmerz. Als plötzlich Payton in die Kleinstadt zieht, stellt sie alles auf den Kopf. Nicht nur, dass sie ihm beruflich den Kampf ansagt, kein Blatt vor den Mund nimmt und Ruby ihr am liebsten nicht mehr von der Seite weichen möchte – gegen seinen Willen fühlt sich Braxton zu Payton hingezogen …

Meine Meinung zu “New Hope – Das Schimmern des Glücks” von Rose Bloom

Die Kleinstadt New Hope ist immer wie nach Hause kommen. Ich liebe dieses Setting der Kleinstadt wirklich sehr. Wahrscheinlich liebe ich New Hope auch so sehr, weil die Autorin immer wieder alte Bekannte auftauchen lässt. Nicht nur die Protagonisten aus den Vorbänden tauchen wieder auf, sondern auch Nebencharaktere. Besonders zwei alte Herren fand ich wirklich unterhaltsam. Die Protagonisten aus den anderen Teilen entwickeln sich ebenfalls weiter und man merkt wie sehr die Bewohner aus der Kleinstadt sich gegenseitig unterstützen.

Protagonistin Payton mochte ich wirklich sehr. Sie möchte Ihre Ziele erreichen und arbeitet hart dafür. Sie hat sich immer weiterentwickelt und wächst über sich hinaus.

Braxton muss man einfach lieben. Ich finde es so toll wie er sich um seine Tochter Ruby kümmert. Er hat ein Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, aber er lernt auf sehr authentische Weise loszulassen, weil die Vergangenheit keine so große Rolle spielte. Man merkt, dass Braxton einfach alles für seine Freunde und besonders für Ruby machen würde.

Die Liebesgeschichte ist eine wunderschöne slow-burn-Romance. Braxton und Payton nähern sich immer mehr an und ich habe das Prickeln zwischen den beiden sehr gespürt

Braxtons Tochter Ruby mochte ich auch wirklich sehr. Sie ist ein Teenager und verhält sich auch so. Besonders die verschiedenen Ansichten welche Ruby und Braxton hatten fand ich einfach witzig. Man merkt, dass Ruby ein Teil von Braxton ist und nicht nur ein Nebencharakter.

Mein Fazit zu “New Hope – Das Schimmern des Glücks” von Rose Bloom

Ich würde einfach sofort nach New hope reisen. Das Setting ist einfach so schön und ausnahmsweise jeder Charakter ist einfach liebenswert. Diese Reihe ist für mich eine totale Wohlfühlreihe und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Bewertung: 5 von 5.

Titel: New Hope – Das Schimmern des Glücks
Autorin: Rose Bloom
Seitenanzahl: 400 seiten
Reihe: New Hope Band 3
Preis: 12,99 € [Broschiert], 9,99 € [E-Book]

Rezension – Berührt bis du mich liebst von D.C. Odesza

Rezension – Berührt bis du mich liebst von D.C. Odesza
Loading Likes...

Meine Meinung zu “Berührt bis du mich liebst” von D.C. Odesza

Der Klappentext von 'BERÜHRT bis du mich LIEBST ' von D.C. Odesza
Jane Lefort lebt mit ihren Geschwistern in Marseille und ist seit wenigen Monaten eine Escortdame. Sie ist jung, intelligent und verführt die Männer mit ihrer unschuldigen Schönheit, auch wenn sie noch unerfahren in ihrem Job ist.
Auf einer Geburtstagsparty, für die sie gebucht wurde, trifft sie zum ersten Mal die Chevalierbrüder.
Während der Jüngste Bruder Dorian in einer künstlerischen Schaffenskrise steckt, stolpert Jane ungebeten in sein Atelier, um sich ungestört für die Party umziehen zu können.
Jane hat keine Ahnung, dass sich mit dem Betreten des Ateliers ihr Leben von einem Tag auf den anderen verändern wird.
Denn Dorian glaubt, in Jane seine Muse gefunden zu haben. Und er setzt alles daran, sie für sich zu beanspruchen.

Ich habe mich sehr auf das neue Buch von D.C. Odesza gefreut und wurde definitiv nicht enttäuscht.

Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig und an den richtigen Stellen detaillierter.

Der Einstieg fiel mir nicht nur aufgrund des Schreibstils sehr leicht, sondern auch aufgrund der sympathischen Protagonistin
Jane. Sie ist zwar eher introvertiert, aber für ihre Familie würde sie alles machen.

Dorian ist ein mysteriöser und dominanter Mann. Man merkt direkt, dass er pure Männlichkeit ausstrahlt, aber auch ein großes Herz haben kann.

Die Anziehungskraft zwischen Jane und Dorian ist sehr prickelnd und es baute sich eine gewisse Spannung auf. Die Spicy Szenen wurden ebenfalls gut dargestellt.

Die Geschichte beinhaltet ebenfalls einen sehr kleinen Thrill-Anteil, das hat mir sehr gefallen. Nicht nur Jane und Dorian mochte ich, sondern auch Lawrence. Lawrence hat einzelnen Szenen mit seinem Humor sehr aufgelockert.

Mein Fazit zu “Berührt bis du mich liebst” von D.C. Odesza

„Berührt bis du mich liebst“ habe ich sehr geliebt. Die Geschichte ist voller spicy Szenen mit einem Hauch Thrill. Die Charaktere mochte ich alle.

Bewertung: 5 von 5.

Titel: BERÜHRT bis du mich LIEBST
Autorin: D.C. Odesza
Seitenanzahl: 345 Seiten
Reihe: : .. bis du mich liebst Band 1
Preis: 13,90 € [Paperback] ; 1,99 € [E-Book]

Rezension “Like Snow we Fall” von Ayla Dade

Rezension “Like Snow we Fall” von Ayla Dade
Loading Likes...
Der Klappentext von 'Like Snow we fall' von Ayla Dade
ls Paisley mit nichts als ihren Schlittschuhen im Gepäck im verschneiten Aspen ankommt, raubt ihr die bezaubernde Winterwunderlandschaft den Atem. Angesichts des mit einer glitzernden Eisschicht überzogenen Silver Lake vor der mächtigen Kulisse der Rocky Mountains vergisst sie für einen Moment, dass sie vor ihrem alten Leben flieht. Ab jetzt zählt für sie nur noch die Zukunft: Die begabte Eiskunstläuferin nimmt einen Trainingsplatz an der renommiertesten Schule Aspens an und träumt insgeheim von Olympia. Auf ihrem Weg an die Spitze darf sie sich auf keinen Fall ablenken lassen – schon gar nicht von dem selbstverliebten Snowboarder Knox. Von allen gefeiert und unverschämt attraktiv, steht er im Mittelpunkt jeder Party. Paisley versucht, die Anziehungskraft zwischen ihnen zu ignorieren, denn er ist nicht gut für sie – bis sie unerwartet eine andere Seite an ihm kennenlernt …

Meine Meinung zu “Like snow we fall” von Ayla Dade

Ich habe mich so auf die Geschichte gefreut, aber leider wurde ich enttäuscht. Der Schreibstil war am Anfang locker und leicht, aber nach ca. der hälfte hat sich dieser geändert und wirkte so übertrieben.

Der Anfang der Geschichte war wirklich wunderschön. Gemeinsam mit der Protagonistin Paisley nach Aspen zu kommen war echt richtig schön, aber danach fand ich die Geschichte merkwürdig. Ich hatte oft das Gefühl, dass die Autorin einzelne Szenen im Kopf hatte und diese aneinandergereiht hat.

Paisley ging mir manchmal auf den Keks. Einerseits ist Sie eine zerbrechliche Person, andererseits ist sie aber sehr arrogant und tut so als würde sie die komplette Lebensgeschichte über jede Person sofort wissen.

Kox sollte, glaube ich, am Anfang wie ein typischer Bad Boy wirken. Leider wirkte sein Verhalten nicht wie ein Bad Boy. Kox war einfach nur unsympathisch und kalt. Der plötzliche Charakterwandel von ihm empfand ich auch als sehr unrealistisch.

Ich habe hauptsächlich zu dem Buch gegriffen, weil der Sport Eiskunstlauf thematisiert wird. Leider hat die Autorin mindestens eine falsche Tatsache über Eiskunstlauf eingebunden und das hat mich wirklich enttäuscht.

Mein Fazit zu “Like snow we fall” von Ayla Dade

Gute Idee, aber leider keine gute Umsetung. Die Protagonisten waren mir leider zu blass und zu unsympathisch.Das Thema Eiskunstlauf wurde leider nicht gut umgesetzt.

Bewertung: 2 von 5.

Titel: Like Snow we fall
Autorin: Ayla Dade
Verlag: Penguin
Seitenanzahl: 428 Seiten
Reihe: Winter Dreams Band 1
Preis: 12,00 € [Paperback] ; 9,99 € [E-Book]

Rezension- Dunbridge Academy von Sarah Sprinz

Loading Likes...
Der Klappentext von 'Dunbridge Academy - Anywhere' von Sarah Sprinz
Sich zu verlieben, das stand nicht auf Emmas Agenda, als sie für ein Auslandsjahr an der schottischen DUNBRIDGE ACADEMY angenommen wird – dem Internat, an dem sich ihre Eltern kennengelernt haben. Hier will sie Hinweise auf ihren Vater finden, der die Familie vor Jahren verlassen hat. Ablenkung von ihrem Plan kann sie dabei nicht gebrauchen, aber als sie Schulsprecher Henry trifft, weiß Emma sofort, dass sie ein Problem hat. Während geheimer Mitternachtspartys und nächtlicher Spaziergänge durch die alten Gemäuer der Schule wachsen Gefühle zwischen ihnen, gegen die Emma schon bald machtlos ist. Doch Henry hat eine Freundin und Emma kein Bedürfnis, sich das Herz brechen zu lassen …

Meine Meinung zu “Dunbridge Academy – Anywhere” von Sarah Sprinz

Ich habe mich riesig auf den ersten Band von Dunbridge Academy riesig gefreut. Der Einstieg ins Buch fand ich leider eher langatmig, weil nicht viel passiert. Danach war ich in der Story, aber diese konnte mich leider nicht zu 100 Prozent überzeugen. Fast alle Nebencharaktere mochte ich wirklich sehr, aber mit Henry und Emma bin ich nicht komplett warm geworden. Irgendwie wirkten beide eher blass und beide wirkten für ihr Alter dann doch relativ jung und ich dachte erst, dass es young adult ist.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist am Anfang viel zu langsam und hinterher ging es mir viel zu schnell. Hier hätte ich mir die goldene Mitte gewünscht.

Die Autorin konnte mich tatsächlich mit etwas Drama überraschen, aber dieses war meiner Meinung nach unglaubwürdig und wirkte zu kreiert.

Das Setting der Dunbridge Academy hat mir gefallen und ich mochte die einzelnen Tage von Emma und ihren Freunden sehr.

Nachdem der Einstieg schleppend war, der Mittelteil eher mittelmäßig konnte mich das letzte Drittel echt überzeugen, da ich als Leserin echt nochmal überrascht wurde.

Mein Fazit zu “Dunbridge Academy – Anywhere” von Sarah Sprinz

„Dunbridge Academy – „ wurde leider etwas Potenzial verschenkt. Die Liebesgeschichte ist erst zu langsam, dann zu schnell. Der erste Teil ist eher schleppend, das letzte Drittel und die Nebenfiguren mochte ich hingehen sehr. Ich werde Band zwei lesen.

Bewertung: 3 von 5.

Titel: Dunbridge Academy – Anywhere
Originaltitel: /
Autorin: Sarah Sprinz
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 464 Seiten
Reihe: Dunbridge Academy Teil 1
Preis: 12,90 € [Paperback] , 9,99 € [E-Book]

Rezension “New hope – Der Glanz der Hoffnung” von Rose Bloom

Rezension “New hope – Der Glanz der Hoffnung” von Rose Bloom
Loading Likes...
Der Klappentext von 'New hope - Der Glanz der Hoffnung
Grüne Wälder, der blau schimmernde See und himmlische Ruhe. Graham Campbell ist eins mit der Natur. Er liebt seine Arbeit als Ranger und ist glücklich in seiner Blockhütte am Rande von New Hope. Plötzlich zieht neben ihm Liz ein, über die keiner in der Kleinstadt etwas weiß. Da es die Höflichkeit gebietet, stellt Graham sich ihr vor – aber sie legt wohl noch mehr Wert auf ihre Privatsphäre als er selbst. Wortlos knallt sie ihm die Tür vor der Nase zu. Bei einer erneuten Begegnung findet Graham den Grund für Liz‘ Reaktion heraus: Sie ist durch ein Trauma verstummt. Zwischen Graham und Liz entsteht ein besonderes Band, denn auch er hat mit einem tragischen Verlust zu kämpfen. Und je mehr Zeit er mit Liz verbringt, desto stärker sehnt er sich nach ihr und hofft, dass Liz auch ihm ihr Herz öffnet …

Meine Meinung zu “New hope – Glanz der Hoffnung” von Rose Bloom

Nachdem der erste Band der Reihe 2021 ein absolutes Jahreshighlight für mich war musste ich auch unbedingt Band 2 lesen. Auch in dem zweiten Teil hat uns die Autorin wieder in die Kleinstadt „New Hope“ entführt und ich wurde wieder vollständig verzaubert. Ich liebe das Setting so sehr.

Jeder Charakter in New Hope hat etwas besonderes und haben Protagonistin Liz herzlich empfangen. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass New Hope wie eine Großfamilie und wie nach Hause kommen ist.

Protagonistin Liz ist einfach eine herzensgute Frau und kämpft sich trotz eines Schicksals gut durchs Leben, sie lässt sich die Lebenslust nicht verderben.

Graham muss man einfach lieben. Er lebt sehr zurückgezogen und lässt sich nicht gerne in die Karten schauen. Dennoch merkt man, dass er herzensgut und hilfsbereit ist.

Die Geschichte ist eine perfekte Mischung aus humvorvollen,berührenden und emotionalen Szenen.

Besonders gefallen hat mir die sanfte und langsame Annäherung zwischen Liz und Graham. Die beiden öffnen sich nach und nach gegenüber und ich mochte die Chemie zwischen den beiden sehr.

Der Schreibstil der Autorin ist wie bereits bekannt sehr interessant, aber dennoch wunderschön. Die Autorin schafft es New Hope besonders schön detailgetreu zu beschreiben. Trotzdem wurde es nicht langweilig.

Mein Fazit zu “New hope – Der Glanz der Hoffnung” von Rose Bloom

New Hope konnte mich genauso wie Band 1 in den Bann ziehen. Die Geschichte ist an einigen Stellen humorvoll, aber auch an einigen Stellen emotional. Besonders die Chemie zwischen Liz und Graham mochte ich wirklich sehr. Ist definitiv jetzt schon ein Lesehighlight in 2022!

Bewertung: 5 von 5.

Titel: New Hope – Der Glanz der Hoffnung
Autorin: Rose Bloom
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenanzahl: 400 seiten
Reihe: New Hope Band 2
Preis: 12,99 € [Paperback] ; 9,99 € [E-Book]

Rezension – Knights Band 1 – Ein gefährliches Vermächtnis von Lena Kiefer

Loading Likes...
Der Klappentext von Knights - Ein gefährliches Vermächtnis' von Lena Kiefer
Die 18-jährige Charlotte Stuart tut alles dafür, ihre einzigartige Gabe geheim zu halten. Denn sie weiß: Wenn ihre Fähigkeiten in die falschen Hände geraten, könnte das den Untergang der Welt bedeuten. Doch dann macht plötzlich jemand unerbittlich Jagd auf Charlotte und sie muss so schnell wie möglich aus London verschwinden. Auf ihrer Flucht läuft sie ausgerechnet der Organisation in die Arme, vor der sie sich jahrelang versteckt hat: den Knights of the Round Table. Die Nachfahren der Ritter der Tafelrunde verfügen selbst über besondere Gaben und Charlotte misstraut ihnen zutiefst. Dennoch bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit den Knights zu verbünden, um ihren übermächtigen Gegner zu stoppen. Unterstützung erhält sie dabei allen voran von Noel Mayfield, einem Lancelot-Erben, der in ihr unerwartete Gefühle weckt und mit dem sie ein gefährliches Schicksal verbindet …

Meine Meinung zu “Knights – Ein gefährliches Vermächtnis” von Lena Kiefer

<Ich habe bereits die Ophelia Scale Trilogie der Autorin geliebt und mich sehr auf die neue Trilogie der Autorin gefreut. Die Idee des Buchs finde ich sehr orginell und ist endlich mal etwas neues.
Der Einstieg ins Buch fiel mir leicht, weil man im Prolog direkt viel zu den Nachfahren der Ritter der Tafelrunde erfährt. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und man kann der Story leicht folgen.

Gut gefallen hat mir die Erklärung der alten Ritter der Tafelrunde als der Vergangenheit und der Bezug zu KORT (den Nachfahren der Ritter).

Der Plot konnte mich leider nicht zu 100 Prozent überzeugen. Die Autorin konnte mich mit Wendungen überraschen und die Actionszenen haben mich gefesselt. Dennoch waren leider einige Szenen in die Länge gezogen und es sind leider auch einige Wiederholungen vorhanden.

Die Charaktere konnten mich überzeugen. Lena Kiefer hat es wieder geschafft tolle Charaktere zu erschaffen. Zusammen mit Protagonistin Charlotte erfährt man immer mehr von KORT und irgendwie fand ich sie sympathisch. Noel fand ich sehr authentisch, vorallem weil seine Gefühlsprobleme nachvollziehen kann.

Mein Fazit zu “Knights – Ein gefährliches Vermächtnis” von Lena Kiefer

“Knights – Ein gefährliches Vermächtnis” überzeugt mit einer orginellen Idee und authentischen Charakteren. Der Plot konnte mich allerdings nicht komplett überzeugen, dennoch freue ich mich auf den nächsten Band.


Bewertung: 3 von 5.

Titel: Knights – Ein gefährliches Vermächtnis
Originaltitel: /
Autorin: Lena Kiefer
Verlag: cbj
Seitenanzahl:
Reihe: Knights Band 1
Preis: 20,00 € [Gebundene Ausgabe] ; 14,99 € [E-Book]

Rezension – Nightsky full of promise von Mounia Jayawanth

Loading Likes...
Der Klappentext zu 'Nightsky full of promise' von Mounia Jayawanth
“Irgendwas passiert hier gerade. Ich sehe es nicht, ich rieche es nicht, und doch spüre ich es wie ein Erdbeben, das meine gesamte Gefühlswelt erschüttert.” In einer Berliner Sommernacht verbringen Sydney und Luke ein paar viel zu kurze Stunden miteinander. Ihr Treffen ist ein magischer Moment, der sie für immer verändert zurücklässt. Sie sind sich sicher, dass das zwischen ihnen etwas ganz Großes werden kann – doch Luke will für ein Jahr ins Ausland gehen. Um ihren Gefühlen trotzdem eine Chance zu geben, vereinbaren sie, sich nach Lukes Rückkehr am selben Ort zu treffen. Natürlich ist Sydney zur Stelle – Luke jedoch nicht. Auch fünf Jahre später kann Sydney ihn nicht vergessen. Und dann steht Luke ihr plötzlich wieder gegenüber. Nur erinnert er sich weder an sie noch an ihr Versprechen …

Meine Meinung zu „Nightsky full of promise“ von Mounia Jayawanth

Die Geschichte beginnt mit einem Prolog in dem sich Sydney und Luke zum ersten Mal treffen und diese Chemie zwischen den beiden war einfach mehr als prickelnd.

Die Handlung danach lässt mich leider zwiegespalten zurück. Ich war Feuer und Flamme, dass sich die beiden endlich wieder sehen, aber diese erneute Kennenlernphase wurde leider in die Länge gezogen und das anfängliche Knistern zwischen den beiden war leider nicht mehr ansatzweise vorhanden. Die Gespräche zwischen den beiden wirkten oft eher platt, was aber leider oft an dem komischen Verhalten von Sydney lag.

Das Ende kam vergleichsweise zum Rest der Story dann doch abrupt, aber ich mochte es und rundete die Geschichte ab.

Protagonistin Sydney mochte ich am Anfang. Die liebt backen und scheint sympathisch und erwachsen zu sein. Wenn Luke in der Nähe war hatte ich das Gefühl, dass sie wie ausgewechselt sei. Sie ging mir manchmal wirklich auf den Keks, weil sie Luke nicht sagen wollte was los ist. Dadurch wirkte sie leider etwas kindisch.

Luke mochte ich sehr. Er gibt sich wirklich Mühe Sydney verstehen zu wollen und ist immer ruhig geblieben. Zu anderen Menschen ist er stets freundlich gewesen.

Der Schreibstil konnte mich überzeugen. Das Buch lässt sich flüssig lesen und ab und zu hat die Autorin auch etwas Humor mit einfließen lassen.

Mein Fazit zu „Nightsky full of promise“ von Mounia Jayawanth

„Nightsky Full of promise“ konnte mich leider nicht zu 100 % überzeugen, da Protagonistin Sydney sich manchmal kindisch und seltsam verhalten hat. Der Schreibstil hat mir gefallen und da ich bei der Autorin definitiv Potential sehe werde ich dennoch den nächsten Band lesen.

Titel: Nightsky full of promise
Originaltitel: /
Autorin: Mounia Jayawanth
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: LYX
Reihe: Berlin Night Band 1
Preis: 12,90 € [broschierte Ausgabe], 9,99 € [E-Book]