Rezension – The Secret Book Club 3: Liebesromane zum Frühstück von Lyssa Kay Adams

Rezension – The Secret Book Club 3: Liebesromane zum Frühstück von Lyssa Kay Adams
Loading Likes...
Der Klappentext von 'The Secret Book Club - Liebesromane zum Frühstück ' von Lyssa Kay Adams
Noah Logan hat ein Problem: Er ist in seine beste Freundin Alexis verliebt. Und das ist ein Problem, weil … na ja, weil sie eben seine beste Freundin ist. Er will Alexis auf gar keinen Fall verlieren. Nur, wenn er ihr seine Gefühle gesteht, könnte genau das passieren. Noah hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll. Und verzweifelte Männer tun verzweifelte Dinge. Wie sich dem Secret Book Club anzuschließen. Die Jungs aus dem Buchclub sind der Überzeugung, dass sich jede Beziehung mit Hilfe von Liebesromanen verbessern lässt. Noah hat da seine Zweifel. Vor allem als der erste Kuss mit Alexis katastrophal endet …

Meine Meinung zu “The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück” von Lyssa Kay Adams

Ich habe mich wirklich sehr auf den dritten Teil der Reihe gefreut. In diesem Band lernen wir Noah und Alexis näher kennen. Noah durften wir schon in Band zwei etwas näher kennen lernen und ich habe mich sehr über seine Geschichte gefreut. Noah scheint auf den ersten Blick eine harte Schalt zu haben, aber eigentlich würde er alles für seine Familie tun.
Auf Alexis habe ich mich fast sogar noch mehr, als auf Noah gefreut. Sie leitet ein Café und liebt Katzen. Alexis hat das typische Helfersyndrom und hilft gerne anderen Frauen, denen dasselbe passiert ist wie ihr. (Was genau ihr passiert ist könnt ihr in den vorherigen Teilen der Reihe lesen).

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir echt gut gefallen, weil diese wirklich authentisch dargestellt wurde. Das Prickeln zwischen den beiden kann man spüren, sodass man an einigen Stellen etwas Herzklopfen bekommt. Als Leser erlebt man schon eine kleine Achterbahnfahrt, weil man natürlich sich für die beiden ein Happy end wünscht. Aber können die beiden ihre Freundschaft dafür aufs Spiel setzen?

Der Schreibstil der Autorin trägt wirklich viel dazu bei, dass ich diese Reihe so sehr liebe. Die Autorin schafft es einerseits sehr humorvoll zu schrieben, aber dennoch ist er gleichzeitig spannungs- und gefühlvoll.

Ich muss zugeben, dass ich mir in diesem Band mehr lustige Stellen gewünscht hätte. Die Autorin setzt hier eher den Fokus auf den Spannungsbogen, weswegen die Leichtigkeit in diesem Band weniger ist als in den vorherigen Teilen. Ebenfalls hätte ich mir gerne mehr Szenen im Buchclub gewünscht. Die anderen Männer sind nämlich ebenfalls unschlagbar.

Mein Fazit zu “The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück” von Lyssa Kay Adams

“The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück” konnte mich überzeugen. Die humorvollen Szenen im Buchclub kommen etwas zu kurz, aber dennoch ist es eine wirklich gefühlvolle, spannungsgeladene und prickelnde Liebesgeschichte zwischen Alexis und Noah. Wer die vorherigen Teile geliebt hat wird hier ebenfalls auf seine/ihre Kosten kommen.

Titel: The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück
Originaltitel: Crazy Stupid Bromance
Autorin: Lyssa Kay Adams
Übersetzerin: Angela Koonen
Reihe: The Secret Book Club Band 3
Verlag: Kyss
Seitenanzahl: 400 Seiten
Preis: 12,99 € [Broschiert]. 9,99 € [E-Book]

Rezension – Renegades: Gefährlicher Freund von Marissa Meyer

Rezension – Renegades: Gefährlicher Freund von Marissa Meyer
Loading Likes...

Renegades

Der Klappentext von 'Renegades - Gefährlicher Freund ' von Marissa Meyer
ie sind eine Vereinigung speziell begabter Menschen. Nach einem Jahrzehnt der Gewalt und Anarchie haben sie in Gatlon City für Recht und Ordnung gesorgt: die Renegades. Seither gelten sie als Helden, zu denen alle aufsehen. Alle außer den Anarchisten, die von den Renegades vertrieben wurden und die nun im Untergrund der Stadt auf Rache sinnen. Die 17-jährige Nova ist eine von ihnen. Sie hat ihre Familie auf schreckliche Weise verloren und allen Grund, die Renegades zu hassen. Aufgrund ihrer besonderen und geheimen Gabe soll sie sich bei den Renegades einschleichen – um sie dann von innen heraus zu zerstören. Alles verläuft nach Plan, bis sie sich ausgerechnet in den jungen Kommandanten Adrian verliebt – und er sich in sie. Eine Liebe, die nicht sein darf in Zeiten, wo sich Renegades und Anarchisten zum großen Kampf rüsten …

Meine Meinung zu “Renegades: Gefährlicher Freund” von Marissa Meyer

Der Einstieg ins Buch hat mir leider nicht so gut gefallen. Die Handlung zog sich sehr in die Länge und erst ab der Hälfte des Buches wurde es spannender Die Handlung war eine Mischung aus packenden Kampfszenen und voller Intrigen, besonders die letzten 100 Seiten waren so temporeich und spannend, sodass ich unbedingt weiter lesen wollte.

Die Welt, die Marissa Meyer erschaffen hat ist wirklich sehr originell. Die Idee der Wunderkinder gefiel mir schon beim Lesen des Klappentexts und die Charaktere wurden wirklich gut ausgearbeitet. Jedes der Wunderkinder besitzt besondere Fähigkeiten, diese Fähigkeiten fand ich wirklich interessant, da war die Autorin definitiv kreativ.

Protagonistin Nova war mir direkt sympathisch. Sie war direkt von Anfang an sehr schlau, ihr kann man kaum etwas vormachen.

Adrian ist sehr vielschichtig. Einerseits ist er rebellisch, aber er hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und versucht immer sein Bestes zu geben.

Besonders gefallen hat mir, dass „Gut“ und „Böse“ so sehr ineinander verschwimmen, dass man als Leser oft die beiden Seiten nicht voneinander unterscheiden kann. Dadurch, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Nova und Adrian erzählt wird ist man zwischen dem „Gut“ und „Böse“ hin- und hergerissen.

Mein Fazit zu “Renegades – Gefährlicher Feind”

„Renegades“ ist ein guter Auftakt einer Trilogie. Die Idee der Wunderkinder ist wirklich originell und die Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet. Die Geschichte hat zwar ein einige Längen am Anfang, aber im Großen und Ganzen war die Geschichte sehr spannend.

4 von 5 Eulen

Titel: Renegades – Gefährlicher Freund
Originaltitel: Renegades
Autorin: Marissa Meyer
Übersetzerin: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Verlag: Heyne fliegt
Seitenanzahl: 640 Seiten
Preis: 20,00 € [Gebundene Ausgabe]

Rezension Truly von Ava Reed

Rezension Truly von Ava Reed
Loading Likes...
Der Klappentext von 'Truly' von Ava Reed
Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter? Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere …

Meine Meinung zu “Truly” von Ava Reed

Wer den Schreibstil von Ava Reed kennt, der weiß, dass dieser ganz besonders ist. Der Schreibstil von der Autorin ist auch in diesem Buch sehr gefühlvoll und atemberaubend, weswegen mir der Einstieg in das Buch sehr leicht viel.

Ich war sehr schnell in der Geschichte und die Seiten flogen nur so dahin.

Die Protagonistin Andie hat mein Herz von der ersten Seite an erobert. Andie und ich haben einige Gemeinsamkeiten und deswegen konnte ich mich sehr mit ihr identifizieren. Besonders ihre süße und tollpatschige Art mochte ich wirklich sehr.

Die Protagonistin Andie hat mein Herz von der ersten Seite an erobert. Andie und ich haben einige Gemeinsamkeiten und deswegen konnte ich mich sehr mit ihr identifizieren. Besonders ihre süße und tollpatschige Art mochte ich wirklich sehr.

„Truly“ hat mich überrascht, weil es in diesem Buch keine unnötigen Dramen oder Streitigkeiten gibt. Die Geschichte lebt von einer lustigen Protagonistin und einer ruhigen Atmosphäre.
Obwohl die Geschichte eher ruhig ist konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Besonders die diversen Nebencharaktere lassen die Geschichte lebendig und authentisch wirken. Ich persönlich mochte die Szenen in der WG sehr. Diese Szenen zeigen was Freundschaft wirklich bedeutet.

Trotz der wundervollen Atmosphäre habe ich leider einen kleinen Kritikpunkt: Cooper.
Cooper ist sehr verschlossen, aber genau das machte mich neugierig und ich wollte hinter seine Fassade blicken. Leider durfte ich nicht hinter seine Fassade blicken. Cooper hat mein Herz nicht höher schlagen, aber dennoch war er mir nicht gänzlich unsympathisch.

Meine Fazit zu “Truly” von Ava Reed

„Truly“ ist ein empfehlenswerter New Adult Roman. Andie ist eine liebevolle Person und ich konnte mich sehr mit ihr identifizieren .Cooper hat mein Herz nicht allzu viel nicht höher schlagen lassen. Dennoch hat mir die authentische Geschichte mit sympathischen Nebencharakteren und einer ruhigen, aber besondereren Atmosphäre sehr viel Lesefreude bereitet.

4 von 5 Eulen

Titel: Truly
Autorin: Ava Reed
Verlag: LYX
Seiten: 384 Seiten
Reihe: In Love Trilogie Band 1
Preis: 12,99 € [Taschenbuch] ; 9,99 € [E-Book]

[Rezension] Talon Band 4 Drachenblut von Julie Kagawa

[Rezension] Talon Band 4 Drachenblut von Julie Kagawa
Loading Likes...

Auf alles war das unerschrockene Drachenmädchen Ember vorbereitet – aber nicht auf den Schmerz, den sie empfindet, als der Sankt-Georgs-Ritter Garret leblos in ihren Armen niedersinkt, vom Schwert des Gegners schwer verwundet. Ohne zu wissen, ob Garret jemals wieder die Augen aufschlagen wird, muss Ember in den nächsten Kampf ziehen. Denn die mächtige Organisation Talon rüstet sich zum endgültigen großen Schlag gegen die Ritter und die aufständischen Drachen. Ganz vorne mit dabei: Dante, Embers Zwillingsbruder. Gemeinsam mit dem rebellischen Drachen Riley, der weiter um ihr Herz kämpft, dringt Ember in Dantes Versteck vor. Was die beiden nicht ahnen: Dante erwartet sie bereits. Und in seinen finsteren Plänen spielt Ember eine der Hauptrollen. Sollte sie sich widersetzen, ist ihr Leben nichts mehr wert …

 

Read More

[Rezension] Driven Band 6 – Bittersüßer Schmerz von K. Bromberg

[Rezension] Driven Band 6 – Bittersüßer Schmerz von K. Bromberg
Loading Likes...

 Rockstar Hawkin hilft seinem Zwillingsbruder Hunter immer wieder aus der Patsche – und landet dafür vor Gericht. Um einer Haftstrafe zu entgehen, muss er als Gastdozent am College unterrichten – und trifft dort auf die attraktive Assistentin Quinlan Westin. Sie zu verführen ist ein leichtes Spiel, denkt er …

 Auf den sechsten Band der Reihe steht nun endlich Coltons Schwester Quinlan im Vordergrund.  Quinlan ist Lehrassistentin an der Uni und als sie einem Gastdozenten helfen soll ist sie mehr als überrascht, als dieser besagte Gastdozent sich als Hawkin Play, dem Leadsänger der Band Band, herrausstellt ist sie mehr als überrascht und er bringt sie mehr als durcheinander.

Quinlan hat man als Leser schon in den vorherigen Bänden der Reihe kennengelernt und ich habe mich sehr gefreut, dass wir sie nun endlich wirklich kennenlernen. 
Quinlan ist eine wirklich starke Frau, wirkt sehr selbstbewusst und lässt sich von niemandem einschüchtern. Hinter der starken Fassade ist sie eigentlich eine Frau, welche sehr verletzt wurde und nicht, dass ihr Herz erneut gebrochen wird.

 Hawkin ist der Sänger der Band Bent und ein typischer Bad Boy. Er ist ein totaler Aufreißer und schließt gerne Wetten mit seinen Bandkollegen ab. Hawkin denkt, dass er bei Quinlan ein leichtes Spiel hat, aber da hat er sich wohl geirrt. Ich muss zugeben, dass er auch mein Herz gestohlen hat.


Neben den Protagonisten tauchen natürlich auch die anderen Bandmitglieder wieder auf und geben Hawkin auch ab und zu den einen oder anderen Art. Da Quinlan und Colton Geschwister sind,erlebt man als Leser auch wirklich süße Schwester-Bruder-Szenen.

Da ich schon die anderen Teile der Reihe gelesen habe, wusste ich, dass auch dieser Band sehr emotional wird und K. Bromberg hat mich nicht enttäuscht und konnte mich sogar oft überraschen. Ich muss zugeben, dass an manchen Stellen die Geschichte sich minimal gezogen hat, aber das fand ich nicht sehr schlimm.


Der Schreibstil von K. Bromberg ist auch in diesem Band wirklich wunderschön. Die Autorin schafft es durch eine bildhafte Sprache den Leser in den Bann zu ziehen.



“Bittersüßer Scherz” ist ein emotionaler Band der “Driven-Reihe”. Auch in dem 6. Band konnte mich die Autorin mitreißen und da konnte ich sehr über die kleinen Längen hinwegsehen. 

4 von 5 Eulen
Titel: Driven Band 6 – Bittersüßer Schmerz
Originaltitel: Sweet Ache
Autorin: K. Bromberg
Übersetzerin: Anu Katariina Lindemann
Seitenanzahl: 672 Seiten
Verlag: Heyne
Reihe: Driven Reihe Band 6
1. Verführt (Rezension)

2. Begehrt (Rezension)

3. Geliebt (Rezension)

4. Verbunden (Rezension)

5. Tiefe Leidenschaft (Rezension)

6. Bittersüßer Schmerz

7. Starkes Verlangen
Preis: 9,99 € [Taschenbuch] – 8,99 € [E-Book]


[Rezension] Driven Band 5 – Tiefe Leidenschaft von K. Bromberg

Loading Likes...
© Heyne

Titel: Driven Band 5 – Tiefe Leidenschaft
Originaltitel: Aced
Autorin: K. Bromberg
Übersetzer: Kerstin Winter
Seitenanzahl: 480 Seiten
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Preis: 9,99 €

1. Verführt (Rezension)
2. Begehrt (Rezension)
3. Geliebt (Rezension)
4. Verbunden (Rezension)
5. Tiefe Leidenschaft
6. Bittersüßer Schmerz
7. Starkes Verlangen

 Bisher mochte ich fast alle Bücher von K. Bromberg und ich war sehr gespannt auf die Geschcihte von Becks und Haddie.

Die Liebesgeschichte hat mir sehr gefallen, weil diese sehr emotional ist. Die Autorin hat es wieder geschafft die erotischen Szenen  mit einer wunderschönen Liebesgeschichte zu verbinden. Als Leserin ist man in einem Gefühlschaos, genauso wie unsere Protagonisten. Eigentlich dachte ich, dass mich K. Bromberg mit nichts mehr überraschen kann, aber da habe ich mich getäuscht. Ich wurde mit Wendungen überrascht. Besonders fasziniert hat mich mal wieder wie K.Bromberg so ernste Themen leicht in die Geschcihte verbunden hat.

Schon in den anderen Teilen der Reihe mochte ich Rylee’s beste Freundin Haddie und Colton’s besten Freund Becks wirklich sehr.

Haddie ist eine verletzliche Frau und in der letzten Zeit hat es das Schicksal mt ihr nicht gut gemeint.
Ich konnte ihre Handlungen nicht immer nachvollziehen und oft hätte ich sie gerne mal geschüttelt, damit sie mal zu sich kommt. Ich habe oft mit ihr mitgefiedert.

Becks mochte ich auch in diesem Teil sehr, er ist der Rettungsanker für Haddie.

“Driven – Tiefe Leidenschaft” ist ein emotionaler Liebesroman, welcher mich oft mitgerissen hat. Die Protagonisten sind sehr authentisch und ich habe vorallem oft mit Haddie mitgefiebert, konnte ihre Handlungen aber manchmal leider nicht nachvollziehen.

4 von 5 Eulen

[Rezension] Die Götter sind los von Maz Evans

Loading Likes...
© Chicken House

Titel: Die Götter sind los
Autor: Maz Evans 
Übersetzer: Ilse Rothfuss
Seitenanzahl: 336 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe
Verlag: Chicken House
Preis: 14,99 €

1. Die Götter sind los 
2. ?




Krawumms! Bruchlandung im Kuhstall – so hatte Virgo sich ihre Mission auf der Erde nicht vorgestellt. Auch bei Elliot läuft es nicht gerade optimal: Seine Mum ist krank, das Geld ist knapp und sein Lehrer hat es auf ihn abgesehen. Da hat er besseres zu tun, als sich um ein durchgeknalltes Sternbild-Mädchen zu kümmern. Doch dann befreien Elliot und Virgo aus Versehen den Todesdämon Thanatos. Jetzt müssen sie bei der Weltrettung gemeinsame Sache machen. Zum Glück bekommen sie göttliche Unterstützung. Nur sind Zeus, Hermes, Aphrodite und Athene zwar unsterblich, aber nicht immer sooooooooooo hilfreich.





Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht und ich war schnell in der Geschichte.

Die Story ist von Anfang an spannend und besonders mochte ich die humorvollen Witze.
Besonders gelungen fand ich, dass dasThema Götter gut  in die Geschichtete eingebunden wurde.

Die Charaktere fand ich interessant, besonders Protagonist Elliott hat mich positiv überrascht. Elliott wächst mit seinen Aufgaben und stellt sich jedem Abenteuer. Vigro, das Sternenbildmädchen habe ich irgendwie in mein Herz geschlossen. Die Götter fand ich sehr witzig. Die antiken Götter leben in unserer Zeit und sind auch immer up to date. Zeus ist sehr modebewusst und Hermes hat immer die neuste Technik.

Erwähnenswert sind die schwarz-weiß Zeichnungen am Anfang von jedem Kapitel. Durch diese Zeichnungen macht das Lesen doppelt Spaß.




 “Die Götter sind los” ist eine witzige Geschichte für Groß und Klein. Die Handlung ist durchweg spannend und die Charaktere sind sehr witzig.

4 von 5 Eulen




[Rezension] Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling von Tanja Voosen

Loading Likes...
© Carlsen

Titel: Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling
Autorin: Tanja Voosen
Seitenanzahl: 304 Seiten

Format: Gebundene Ausgabe
Verlag: Carlsen
Preis: 11,99 €





Nova und Avon
1. Mein Böser, böser Zwilling 
 2. Avons Rückkehr

Nova ist sprachlos. Sie glaubt nicht an Magie. Doch seit sie auf dem Jahrmarkt von einer Wahrsagerin verhext wurde, ist da plötzlich diese Doppelgängerin: Avon. Eine hinterhältige Nova-Kopie, die sich bei Novas Eltern einschleimt, die dem süßesten Typen der Schule peinliche Sachen sagt und Novas Wellensittich ärgert.

Als ich das Cover des Buches gesehen habe und dann auch noch erfahren habe, dass Tanja Voosen das Buch geschrieben hat, musste ich das Buch unbedingt lesen.


Der Einstieg in das Buch fiel mir leicht, innerhalb von wenigen Seiten war ich sofort in der Geschichte.

Nova ist eine wirklich süße Protagonistin, welche ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Am Anfang ist sie schüchtern und tollpatschig, wächst aber immer mehr über sich hinaus. Ich kann mir vorstellen, dass sich Leserinnen in Novas Alter sich mit ihr sehr gut identifizieren können.

Die anderen Charaktere wurden vielschichtig gestaltet. Neben Novas Freundin Fee fand ich die Eltern von Nova wirklich witzig. Avon, Novas Zwilling fand ich interessant.


Die Handlung war sehr spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht.  Die Autorin hat zwischendurch manchmal einige jungendliche Probleme mit eingebaut


Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildhaft und einfach gehalten, er ist also perfekt für die eigentliche Zielgruppe.

Das Ende ist eigentlich in sich abgeschlossen und man kann das Buch durchaus als Einzelband sehen. Es wird dennoch einen zweiten Teil geben und auf diesen freue ich mich wirklich sehr.




“Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling” ist ein spannendes Kinderbuch mit süßen und interessanten Charakteren. Die Handlung ist sehr spannend und durch den flüssigen Schreibstil fliegt man nur so durch das Buch. 

4 von 5 Eulen

[Rezension] Krähe und Bär – Die Sonne scheint für uns alle von Martin Baltscheidt

Loading Likes...
© Dressler

Titel: Krähe und Bär – Die Sonne scheint für uns alle
Originaltitel: /
Autor: Martin Baltscheidt
Illustratorin: Wiebke Rauers
Format: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 112 Seiten
Verlag: Dressler
Preis: 12,99 €

Einzelband

Tiefgründig, überraschend und urkomisch! Der Bär wird um sein faules Leben im Zoo beneidet. Jeden Tag drei Mahlzeiten und satt einschlafen. Dabei wäre er viel lieber frei wie die Krähe. Die bietet ihm die Chance seines Lebens: Sie können ihre Körper tauschen! Schnell muss der Krähenbär feststellen, dass gute Manieren in freier Wildbahn reine Zeitverschwendung sind, und die Bärenkrähe frisst sich nicht nur rund, sondern auch unglücklich. Und so teilen sich die beiden am Ende die Vollpension im Zoo in einer freien Entscheidung

 Die Geschichte fand ich total süß. Die Geschichte zwischen dem Bär und der Krähe wurde einfach wunderschön erzählt. Es werden mehrere wichtige Themen behandelt, wie z.B. Freiheit und Sicherheit. Diese Themen wurden perfekt für die jungen Leserinnen und Leserinnen in die Geschichte eingebunden.

Die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden Charakteren fand ich auch sehr gelungen. Die Unterhaltungen zwischen den beiden sind gute Mischungen zwischen füreinander da sein und gegenseitiges necken.

Bei Kinderbüchern sind die Illustrationen ebenfalls sehr wichtig. Die Illustrationen  von Wiebke Rauers sind wirklich wunderschön und passen perfekt zu der Geschichte.

“Krähe und Bär – Die Sonne scheint für uns alle” ist eine schöne und unterhaltsame Geschichte für Kinder ab 6 Jahren, die zum nachdenken anregt. Besonders die Hauptfiguren Bär und Krähe sind mir sehr ans Herz gewachsen.

4 von 5 Eulen