[Rezension] Kisses & lies von Julie Cross

Loading Likes...

 

If loving you is bad I don’t want to be good Eleanor Ames weiß fünf Dinge ganz sicher: 1. Ihr bester Freund Simon hat sich nicht selbst umgebracht, wie die Polizei behauptet. 2. An ihrer Elite-Schule ist etwas faul. 3. Um die Wahrheit herauszufinden, braucht sie die Hilfe ihres unerträglichen, aber leider unwiderstehlichen neuen Nachbarn Miles Beckett. Miles ist sexy, mysteriös, arrogant … und er stellt genau die richtigen Fragen. 4. Zwischen Miles und ihr knistert es bei jedem Blick und jeder Berührung, aber er darf nie erfahren, wer sie wirklich ist. 5. Miles sagt ihr nicht die Wahrheit über sich.

 

Meine Meinung zu Kisses & lies von Julie Cross

Ich muss zugeben, dass ich erst etwas skeptisch war, als ich gelesen habe, dass dieses Buch eine Liebesgeschichte und ein Thriller behinhalten soll und ich wurde mehr als postiv überrascht.

Eleanor/Ellie Ames hat eine Vergangenheit auf die sie nicht wirklich stolz ist. Ihre Eltern sind Trickbetrüger und leider musste Ellie früher ihren Eltern oft helfen.
 Jetzt lebt Ellie zusammen mit ihrer Schwester Harper und Harpers Freund Aiden. Harper schafft es, dass Ellie auf  eine exclusive Schule, der Holden Prep,  gehen darf. An dieser Schule freundet sich Ellie mit Simon an. Simon bringt sich nach einer Schulfeier um, aber  Ellie ist davon überzeugt, dass der Selbstmord kein Selbstmord war. Um diese Wahrheit herauszufinden braucht sie die Hilfe von Miles, ihrem attraktiven, aber leider auch sehr mysteriösen Nachbar.

Die Geschichte war mehr als spannend, konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es eigentlich mehr inhaliert. Für Ellie ist es klar, dass ihr bester Freund Simon sich nicht umgebracht hat und so fängt sie an selbst Nachforschungen zu machen. Doch je mehr sie anscheinend herausfindet, desto mehr Fragen treten auf und als Leser wusste man nie wem man jetzt glauben soll und wem nicht. Oft dachte ich, dass ich jetzt alles weiß, aber dann hat Ellie immer mehr herausgefunden und ich wurde mit einigen Wendungen überrascht.

Ellie habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ellie ist schlau und sie hat keine Angst vor Gefahren und Risiken. Besonders gemocht habe ich ihre Handlungen. Sie bewahrt immer einen kühlen Kopf und hat immer eine passende Lösung parat. Die Autorin hat besonders Ellie sehr lebhaft gestaltet und ihr Charakter hat mich oft überrascht.

Über Miles wollte ich immer mehr wissen, weil er der mysteriöse Mann ist. Miles ist kein Bad Boy, sondern eher ein lieber Mann, aber er hat trotzdem seine Geheimnisse. Besonders mochte ich wie er auf Ellie gewirkt hat. Die beiden sind einfach so süß zusammen und man konnte die Chemie zwischen den beiden mehr als spüren.

Die Autorin hat einen wirklich sehr flüssigen Schreibstil. Besonders mochte ich die Dialoge zwischen den Charakteren. 

Mein Fazit zu Kisses & lies von Julie Cross

 

“Kisses & lies” ist eine fesselnde Mischung aus Mystery, Romantik und Thrill. Besonders die Charaktere mochte ich wirklich sehr und der Schreibstil der Autorin ist auf eine andere Art wunderbar. 

 

Informationen über Kisses & lies von Julie Cross

 

Julie Cross kisses and lies
© Ravensburger

Titel: Kisses & lies
Originaltitel: Chasing Truth
Autorin: Julie Cross
Übersetzerin : Franziska Jaekel
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: Ravensburger
Reihe: Eleanor Ames Band 1 (Weitere Bände wurden noch nicht übersetzt)
Preis: 14,00 € [Taschenbuch] ; 9,99 € [E-Book]

0 Shares

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.