Litblog Convention 2019 – #LBC19

Litblog Convention 2019 – #LBC19
Loading Likes...
Schon vor Beginn der Veranstaltung füllt es sich.

Die Litblog Convention ist schon fast zwei Wochen her, aber ich möchte euch meine Eindrücke nicht vorenthalten. Ihr kennt die Lirblog Convention nicht? Kein Problem, alle Infos könnt ihr hier nachlesen. Für mich war es schon die dritte Litblog Convention und dementsprechend kannte ich den Ablauf. Ich war mit Janine und Tii unterwegs und es begann mit einer schönen Autofahrt dahin. Als wir ankamen wurden wir herzlich begrüßt und man konnte sich vor der eigentlichen Convention mit den anderen Teilnehmern unterhalten und sich schon kennenlernen. Um 10.45 Uhr begann die Convention mit der Begrüßung und um 11.00 Uhr begann dann die eigentliche Convention.


“Blackbox – Herstellung – Content rein, Buch raus, wie geht das überhaupt?”

Hier durften wir entscheiden welches Lesebändchen passend zur Illustration ist

Bei der ersten Veranstaltung erzählte die Verlagsmitarbeiterin Hanne Mandik (Verlag Kiepenheuer & Witsch) wie ein Buch. rein äußerlich gestaltet wird. (Hier meine ich nicht das Cover) Selbstverständlich wird entschieden wann ein Buch ein Schutzumschlag, ein Lesebänchen, etc bekommt und wann nicht. Wenn ein Papier sehr dünn ist und die Schrift leicht durchdrückt muss die Schrift immer auf einer Höhe sein, damit es den Lesefluss nicht stört und schön aussieht. Darüber habe ich mir vorher keine Gedanken gemacht. Bei Bildern muss entschieden werden welche Farbintensität man nimmt und wie es zum Cover passt.

… Und was haben Götter eigentlich Götter mit IPhones zu tun?

Autorin Kira Licht und ich

Bei der zweiten Veranstaltung hat uns Kira Licht, Autorin von “Gold und Schatten”, über Ihr Leben als Autorin erzählt. Kira Licht ist hauptberuflich Autorin und hat eine klare Struktur im Alltag mit einem Tages- und Wochenpensum. Das Buch “Gold und Schatten” spielt in Paris und es gibt jeden Ort aus dem Buch tatsächlich in “echt”, weil sie oft in Paris war. Die Autorin erzählte uns noch weitere lustige Dinge aus ihrem Alltag. Ich finde die Autorin sehr sympatisch und am Ende hatte sie sogar Zeit für Autogramme und Fotos.

Von der LYX-Leserin zur Autorin

Da ich nicht genug von Autorengesprächen bekommen konnte habe ich im Anschluss das Gespräch mit April Dawson mir angeschaut. Im Gegensatz zu Kira Licht arbeitet April Dawson nicht hauptberuflich als Autorin, sondern schreibt meistens Abends, wenn sie ihre Ruhe hat und die Kinder im Bett sind. Auch April Dawson hatte nach dem Gespräch noch Zeit für Fotos und Autogramme.





Starke Frauen – Das 100 Frauen Projekt

Die Illustratorinnen Janina Rörig, Annegret Ritter und Eva Feuchter erzählen begeistert von ihrem Projekt.

Hier erzählten uns die Illustratorinnen Janina Rörig, Annegret Ritter und Eva Feuchter über das 100 Frauen Projekt. Dieses Projekt wurde von über 60 Illustratorinnen zum 100. “Jahrestag” des Frauenwahlrechts entwickelt. Alles Begann mit einem Instagramprojekt, dann erschien ein Buch mit den Illustationen und schließlich eine Ausstellung. Die Illustatorinnen wollten Frauen abbilden, die es selbst geschafft haben etwas in der Welt zu bewirken. (Bsp: Angela Merkel, Anne Frank.) Das größte Problem: Die Frauen auf den Bildern mussten aufgrund des Datenschutzes vorher gefragt werden. Manche Frauen wollten nicht, dass ihr Bild veröffentlicht wird und somit durften diese Bilder nicht veröffentlicht werden. Das Gute an der Sache? Ein Anteil der Einnahmen werden an das FeM – Mädchenhaus in Frankfurt gespendet. Weitere Infos zu dem Projekt findet ihr hier.
Ich fand es wirklich interessant den Verlauf dieses Projekts zu sehen.

Vom Thriller zum Hörbuch

Die Aufnahme läuft.

Bei dem letzten Projekttag war ich im Tonstudio und es war mal wieder (ich war letztes Jahr schon da) interessant wie ein Thrillerhörbuch sich zu anderen Büchern unterscheidet und es durften sogar noch Freiwillige ein paar Seiten mit der Autorin Diana Dicken zusammen einlesen. Es ist wirklich interessant was zu sehen bzw. zu hören was für “Fehler” einem Sprecher passieren kann. (z.B. Blatt umblättern, obwohl der Satz moch nich zu Ende gesprochen wurde).

Als letztes gab es ein get Together und ein wirklich leckeres Buffet. Es war schön wieder dagewesen zu sein. War ihr auch da? Erzählt mir gerne welche Veranstaltungen ihr besucht habt.

Janine, Ich & Tii  - Keine Ahnung, warum ich auf dem Bild so weiß aussehe :D
Janine, Ich & Tii (v.l.n.r.) – Keine Ahnung, warum ich auf dem Bild so weiß aussehe 😀
Meine Berichte aus den vorheigen Jahren

#lbc18 – Litblog Convention 2018
#lbc17 – Litblog Convention 2017

Frankfurter Buchmesse 2018 – Das Bücherparadies unterwegs

Loading Likes...


Hallo ihr Lieben. Die frankfurter Buchmesse ist leider schon eine Woche her und ich stecke voll im Messeblues, aber ich möchte natürlich meine Messeeindrücke mit euch teilen.

Für mich ging es Freitagmittag los zur Frankfurter Buchmesse.

Da die ZugstreckeKöln-Frankfurt gesperrt war und die A3 teilweise auch war Stau leider vorprogrammiert. Ich bin übrigens mit Janine von The Empire of me zusammen angereist. Dadurch, dass wir leider im Stau standen konnte ich leider meine Termine am Freitag nicht wahrnehmen, aber für mich ging es trotzdem für fast 2 Stunden doch noch auf die Messe und da habe ich Tii und Ana getroffen und wir haben gemeinsam die Messe erkundet. Janine war shoppen. Wieso? Das könnt ihr hier nachlesen. Ich persönlich fand den Grund ja witzig. Mein erster Messetag war also sehr unspektakulär.

Der Messesamstag fing bei uns sehr gut an.

Janine und ich sind direkt zum Egmontstand gelaufen, weil wir gerne eine Zeichnung von dem  Disneyzeichner Ulrich Schröder haben wollten und diese haben wir auch bekommen., juhuu. in dem Buch hat er für mich Goofy gezeichnet und ich habe eine Extrazeichnung, eine Minniemaus bekommen. Jetzt muss ich dafür nur noch einen schönen Rahmen finden.

Danach ging es direkt zum Meet and Read mit Alexa Hennig von Lange von vorablesen.de. Dort hat die Autorin aus ihrem Buch “Kampfsterne” vorgelesen und danach sogar einige private Fragen beantwortet. Ich persönlich mag das Read and Greet immer sehr gerne und habe es auch schon in den letzten Messejahren immer besucht. Dieses Jahr hat es mich besonders gefreut, weil ich schon drei Bücher der Autorin gelesen hatte. Leider habe ich es versäumt ein Foto mit ihr zu machen. (Ich glaube diesen Satz werdet ihr öfter hören, aber wer kennt das auf der Buchmesse nicht, wenn man gerade dabei ist einen schönen Moment zu erleben?)

Bis zu meinem nächsten Termin konnte ich dann etwas über die Messe schlendern und konnte viele Eindrücke sammeln, welche ich in meiner Verpeiltheit natürlich nicht fotografiert habe.

Zusammen mit Gerd und Janine durfte ich Sebastian Fitzek treffen, weil Janine ihn interviewen durfte. Obwohl ich Sebastian so oft schon getroffen habe muss ich zugeben, dass ich doch noch immer etwas aufgeregt bin und habe natürlich prompt vergessen ihm zum Geburtstag zu gratulieren. Na toll. Sorry Sebastian!

 

Nach dieser tollen Begegnung ging es für Janine und mich zu dem Bloggertreffen, organisiert von Moni. Es war einfach so schön auf andere Blogger und auch Autoren zu stoßen. Vielen Dank für die Organisation, Monika! Eigentlich wollte ich hier die liebe Annie J. Dean treffen, aber leider war sie nicht da.

Leider konnten wir nicht lange dort bleiben, weil Janine ein Meet & Greet mit Victoria Aveyard hatte und so haben wir beim Carlsen Verlag gewartet. Wir setzten uns zu zwei Damen und ich schrieb noch meinen Namen für Janine auf, damit sie für mich mein Buch von Victoria Aveyard signieren lässt.

Annie J. Dean und ich

Ich hatte noch nicht ganz meinen Namen fertig geschrieben da schrie eine der uns gegenübersitzenden Damen auf: “Oh mein Gott Lisa du bist es”. Ich schaute hoch und sah, dass es die liebe Annie J. Dean war. Ich habe sie vor Aufregung und mal wieder durch meine Verpeiltheit gar nicht erkannt. Und so haben wir uns doch noch getroffen. So ein schöner Zufall. Annies Begleitung war übrigens die Autorin Ewa A.

 

 

Nach diesem wirklich schönen Zufall  durfte ich die liebe Sonja Kaiblinger treffen. Sie ist einfach so herzlich und wirklich total nett und ich habe mich sehr gefreut sie mal persönlich treffen zu dürfen.

 

 

 

Den Messesamstag ließen Janine und ich mit einem gemeinsamen Abendessen mit tollen Leuten ausklingen. Wir haben Tränen gelacht. Es war so schön mit euch.

 

 

 

Der Messesonntag kam schneller als gedacht.

Zusammen mit Sylvia habe ich mich in die Signierschlange von Sabine Giebken gestellt und bin nun stolze  Besitzerin einer signierten Ausgabe von “Über uns das Meer”.

In der Selfpublishing Area hat Janine drei Stunden lang moderiert. Die erste Stunde war ein Talk mit Amy Baxter und Markus Heitz und die letzten zwei Stunden war ein Gespräch mit Verlagsmitarbeitern über die Zusammenarbeit zwischen Booktubern, Bloggern und Autoren.

Carlsen Messeblogger Benni und ich

Nun konnte die Messe genießen, weil ich keine Termine mehr hatte.

Um ca. 17 Uhr traten Janine und ich dann die Heimreise an. Die Messer war leider zu schnell vorbei.

 

Markus Heitz und ich

Denise von Everbook und ich

Wart ihr auch auf der Frankfurter Buchmesse? Was habt ihr für schöne Erlebnisse gehabt?

 

 

Du hast noch nicht genug von der Buchmesse?

Messebericht Frankfurter Buchmesse 2017

Die Frankfurter Buchmesse 2016 Teil 1 Donnerstag & Freitag Messebericht

Frankfurter Buchmesse 2016 Teil 2 Samstag & Sonntag Messebericht

Mein Messebericht Frankfurter Buchmesse 2015

Frankfurter Buchmesse 2018 – Meine Termine

Frankfurter Buchmesse  2018 – Meine Termine
Loading Likes...


Hallo ihr Lieben 🙂

Morgen geht die Frankfurter Buchmesse los. Ich kann es selber kaum glauben und bin natürlich auch da.  Ich reise Freitagmittag zusammen mit Janine von The Empire of me an und bin den kompletten Samstag und Sonntag da. Wir übernachten übrigens im Motel One, dem Messehotel.

Ist jemand genauso hibbelig wie ich? Ich kann es kaum erwarten. Ich freue mich schon so darauf viele Leute wiederzusehen und werde hoffentlich wieder viele neue Leute kennenlernen.

 

Damit ihr wisst wo ihr mich eventuell findet, habe ich euch meine Termine mal zusammengestellt.

 

Freitag (hoffentlich machbar)

 

14:30 Bloggertreffen Oetinger (Raum Facette) – nur mit Einladung

15:30 Bloggertreffen KYSS – Raum Brillianz Halle 4.1 – nur mit Einladung

16:00 Ravensburgertreffen am Stand in Halle 3.0

 

Samstag:

 

11:00  – 12:00 Uhr vorablesen.de Treffen – Raum Facette  – nur mit Einladung

12:00 – 14:00 Uhr Anna Todd Lesung/Gespräch mit anschließender Signierstunde – Congress Center Saal Harmonie

12:00 – 13:00 Uhr Signierstunde Frank Thelen – Signierbox Agora

13.00 Uhr Signierstundemit  Laura Kneidl Halle 3 Stand A87 (Piper Verlag)

14.00 – 15.30 Uhr Signierstunde mit Victoria Aveyard – Signierbox Agora

14.00 – 15.00 Uhr Signierstunde Jimi Blue Ochsenknecht – Georg Callwey GmbH – Halle 4.1 Stand H 11

15.15. Bloggertreffen Café Aubergine – Organisiert von Monika Schulze

16.30 Uhr Bookstagramtreffen – Rolltreppen vor Halle 3

 

Sonntag

11:30 – 12.00 Uhr Signierstunde  mit Sabine Giebken H 3.0 Stand G46 (Magellan)

12:00 – 13.00 Uhr Signierstundemit  Brittany C. Cherry Halle 3.0 Stand C87 (Bastei Lübbe Verlag)

13.00 Uhr – 15.00 Uhr Panel  – Zusammenarbeit mit Booktubern, Bloggern und Autoren – Moderiert von Janine – Self Publishing Area Halle 3.0 Stand K 11

 

Ich versuche zwischendurch den Disneyzeichner Ulrich Schröder zu erwischen, dieser hat ja mehrere Termine auf der FBM.

 

Wer von euch ist auch auf der FBM? Bei welcher Veranstaltung sehen wir uns? Worauf freut ihr euch am meisten?

 

 

 

 

 

 

 


Meine zweite Litblog Convention bei Bastei Lübbe

Meine zweite Litblog Convention bei Bastei Lübbe
Loading Likes...


Am 09. Juni (letzten Samstag) fand zum 3. Mal die Litblog Convention bei Bastei Lübbe in Köln statt. Doch was ist eigentlich die Litblog Convention?
Die Litblog ist eine Art Treffen von verschiedenen Buchbloggern, welche von Bastei Lübbe, Dumont Buchverlag, Dumont Kalenderverlag, Diogenes und Kiepenheuer und Witsch veranstaltet wird.

 

Read More