#wirbloggenbücher – Ein Communityprojekt von Bloggern für Blogger

Loading Likes...

#wirbloggenbücher ist eine Aktion von Buchbloggern für Buchblogger.
Auf die Beine gestellt wurde diese Aktion von Patricia  und Ani, sie haben uns Fragen gestellt, die bisher unbeantwortet blieben

Mit diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, was das Buchbloggen eigentlich ist 
und was das überhaupt für einen Zweck hat. 
Ich möchte euch mein schönstes Hobby näher bringen. 
Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Frage 1: Was bedeutet für  dich “buchbloggen”? Warum macht ihr das eigentlich?
Ich habe schon immer gerne gelesen und wollte einfach mal eine Meinung zu einem Buch wissen und bin dann auf einen Blog gestoßen. 
Diesen Blog fand ich so schön, dass ich mich gefragt habe:
“Wieso teilst du nicht deine Meinung zu Büchern mit den anderen?” 
Ich hatte an dem Tag viel Zeit und das Bücherparadies wurde geboren.


Frage 2: Wie bist du  Buchbloggen gekommen? Was gab dir den Anstoß?


Die Frage habe ich oben schon halb beantwortet..
ich habe selber nach einer Meinung zu einem Buch gesucht und dachte mir hinterher, dass ich auch meine Meinung veröffentlichen sollte. 
Da der Blog eher eine Schnappsidee war wollte ich diesen nach wenigen Wochen eigentlich nicht mehr weiterführen, aber meine wenigen Leser gaben mir den Anstoß weiterzumachen.

Frage 3 Welche Berührungsängste hattest du?

Meine größte Angst war, dass mein Blog nicht gelesen wird oder falls doch, dass ich dann nur schlechte Kritik bekomme. Heute habe ich leider manchmal immernoch die Angst, dass mir die Ideen für die Beiträge ausgehen.


Frage 4: Zeigt uns eure Buchblogger-Arbeitsplätze, 

euer Bücherregal, euren liebsten Leseort, 
andere buchige Accessoires oder etwas, das für euch immanent wichtig ist zum Buchbloggen.
Na dann zeige ich euch diese gerne mal 🙂 


Frage 5: Denkt daran zurück, wie ihr angefangen habt: 
Welche Tipps gebt ihr Buchblog-Anfängern?



Ganz wichtig: Seit mit dem Herzen dabei, denn sonst merken die Leser, dass du das nicht gerne machst und werden deinen Blog nicht verfolgen. Ganz wichtig ist auch das Durchhaltevermögen. Ich habe das am Anfang auch sehr unterschätzt, aber um zu bloggen braucht man Zeit und Geduld.

Um eurem Blog einen Anstoß zu geben teilt doch einfach euren Link aus Social Media Seiten, aber bitte spamt niemanden zu.





0 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Gedanken zu “#wirbloggenbücher – Ein Communityprojekt von Bloggern für Blogger”