Rezension Ash Princess von Laura Sebastian

Loading Likes...

Der Klappentext von 'Ash Princess' von Laura Sebastian
Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen …

Meine Meinung zu “Ash Princess” von Laura Sebastian

Der Einstieg in das Buch ist mir aufgrund des außergewöhnlichen, fast poetischen Schreibstils sehr leicht gefallen. Zu Beginn begleitet uns die Protagonistin Theodosia direkt in die düstere und teilweise brutale Welt von Astrea.

Der Verlauf der Handlung hat mich teilweise echt schockiert, einerseits ist da diese Brutalität, andererseits ist da diese unglaublich starke Protagonistin. Die Handlung ist durchweg tiefgründig und vorallem hat diese Geschichte so viele Emotionen in mir hervorgerufen, sodass ich vorallem mit Theo mitgebangt habe. Die Handlung ist für den Leser durchweg spannend, man weiß nie was genau die Autorin als nächstes geplant hat. Interessant fand ich, dass die Rebellion nicht offensichtlich ist, sondern von Theo und ihren Freunden eher im Hintergrund geplant wird.

Bei Fantasybüchern ist das World building sehr wichtig und hier konnte mich die Autorin vollkommen überzeugen. Die Welt wird genau beschrieben ohne, dass man von den Beschreibungen gelangweilt ist. Nach und nach fügt sich das Puzzle dieser faszinierenden, aber leider auch brutalen Welt.

Protagonistin Theodosia hat es mir vollkommen angetan. Die Autorin beschreibt ihre Gedanken und Gefühle durch die Ich-Perspektive genau, sodass ich ihre Handlungen genau nachvollziehen konnte. Außerordentlich gefallen hat mir die Entwicklung von Theo. Am Anfang ist sie eine unterdrückte Frau mit demVerlauf der Handlung kann man beobachten wie sie stärker und mutiger wird.

Die Nebencharaktere kommen in Astrea ebenfalls nicht zu kurz. Theos guter Freund Blaise ist mir besonders ans Herz gewachsen. Er ist nicht nur der gute Freund, sondern auch Theos Berater. Ich hoffe, dass man mehr über ihn im nächsten Band erfährt.

Mein Fazit zu “Ash Princess” von Laura Sebastian

“Ash princess” ist für jeden Fanatsyfan, der tiefründige und spannende Geschichten mag, aber auch keine Angst vor der Brutalität hat. Das World bulding ist einzigartig und Protagonistin Theodosia hat mich mit ihrer Stärke unglaublich beeindruckt.

Titel: Ash Princess
Originaltitel: Ash Princess
Autorin: Laura Sebastian
Übersetzerin: Dagmar Schmitz
Seitenanzahl: 512 Seiten
Verlag: cbj
Reihe: Ash Princess Band 1
Preis: 20,00 € [Hardcover] ; 12,99 € [E-book]


0 Shares

1 comment / Add your comment below

  1. Hallo Lisa,

    das Buch wartet darauf von mir gelesen zu werden und darauf freue ich mich auch schon sehr. Allerdings möchte ich noch warten, bis der zweite Band erschienen ist, um dann gleich weiterlesen zu können.

    Das Setting und das Cover haben mich sofort gereizt und dass, was du geschrieben hast, weckt in mir eine noch größere Neugierde darauf 🙂

    Liebe Grüße,
    Uwe

Schreibe einen Kommentar zu Uwes-Leselounge Antworten abbrechen